Patienten-Feedback - Praxis für Integrative Medizin

Direkt zum Seiteninhalt

Reizmagen und Reizdarm geheilt


Herr S., 42 Jahre schrieb:


"Guten Tag Frau Dr. Franziska Schindler.

Vor einigen Monaten war ich wegen meinem Magen/Darm bei Ihnen in der Praxis. Sie haben mir damals durch Ihre Beratung sehr geholfen. Nach ca. 3 Monaten war ich wieder fit. Rückwirkend möchte ich mich nochmal bei IHNEN bedanken! VIELEN DANK! SIE sind die BESTE Ärztin!!..."



Glücklicher Nichtraucher durch Hypnose und Akupunktur


Herr U., 48 Jahre, schrieb nach seiner 2. Nichtraucher-Einzelsitzung:


"Hallo Frau Schindler,

ich wollte mal einen kurzen Zwischenbericht senden. Seit 2 Wochen bin ich nun voller Freude und Stolz Nichtraucher. Dank Ihrer Hilfe (Hypnose und Akupunktur) fühle ich mich ausgesprochen wohl. Vielen Dank..."



Erfahrungsbericht zum EFT Kurs in meiner Praxis


Herr S, Erzieher, 40 Jahre schrieb:


"Liebe Frau Dr. Schindler,

bald ist es neun Jahre her, dass ich bei Ihnen, damals noch in Spandau, EFT in einem Ihrer Einführungsabende kennen gelernt habe. Seitdem habe ich EFT wie keine andere Therapie außerordentlich schätzen gelernt und wende es beinahe täglich, oft mit schönen Erfolgen, für die großen und kleinen Herausforderungen an, die mir das Leben präsentiert.

Auch wenn ich seither mehrere weiterführende Kurse in Berlin und München besucht habe: das Wichtigste und Entscheidenste über EFT habe ich eindeutig bei Ihnen in einem einzigen Abend gelernt, weshalb ich Ihnen immer in großer Dankbarkeit verbunden sein werde!..."



Hoffnung auf Besserung


Herr N., 45 Jahre, schrieb:


"Liebe Frau Dr. Schindler,

als ich zu Ihnen kam, war ich mental am Ende meiner Kräfte und befand mich in einer Krise. Sie hörten mir geduldig zu, brachten mir Empathie entgegen und gaben mir Hoffnung auf Besserung. Und Sie haben mir nicht zu viel versprochen. Mit Worten kann man das nicht beschreiben und in Zahlen nicht darstellen, weil es nicht käuflich ist. Man hat es oder man hat es nicht. Sie besitzen diese Gabe..."



Akupunktur mit positiven Nebenwirkungen

Frau H., Anfang 50, Designerin, schreibt per Email:

"...Sie haben mir nicht nur Hoffnung gemacht und vermittelt, sondern immer einen schönen Satz nach jeder Akupunktur mit nach Hause gegeben ! Alle Sätze waren immer wie Goldstaub auf meiner verbrannten kaputten Seele ! Soviel sauberes, knappes und doch extrem liebevolles, inhaltvolles, hilfreiches, habe ich ewige Zeiten nicht mehr gehört ! Sie haben mir jedesmal nach der Akupunktur den Tag zum Lächeln gebracht ! Jeden Satz und ihre liebenswerte Art hat mich immer richtig aus der Dunkelheit etwas herausgelockt ! Sie wissen gar nicht, daß Sie selbst ohne Nadeln und ohne Medizin einen Menschen heilen können - einfach nur mit ihrer Freundlichkeit und ihren Worten ! Ich habe jetzt neuen Mut durch Sie und versuche alles !!!!!"


30 Jahre Ängste und Schwindel geheilt

Frau H., Anfang 70, schreibt über Ihre Erfahrungen mit EFT:

"Etwa 30 Jahre habe ich unter Angst, Panik und ständigem Schwindel gelitten, so dass ich in kein
Kaufhaus, in einen Fahrstuhl oder in Bahn und Bus gehen konnte. Nach vielen Arztbesuchen und dem
Befund organisch sei alles in Ordnung, blieb ich allein. Die Angst wurde immer schlimmer, ich konnte
das Haus ohne Hilfe nicht mehr verlassen. So begann ich Beruhigungsmittel zu nehmen, machte ca 5
Jahre eine durchaus hilfreiche Verhaltenstherapie, doch ohne meine Tabletten blieben immer noch
der Schwindel und die Angst. Ich hatte keine Freude mehr am Leben.

Eines Tages fiel mir der Flyer von Frau Dr.Schindler in die Hände. Ihr Angebot an Therapie ist so
vielfältig, dass ich die Hoffnung hatte, sie könnte mir vielleicht helfen. Schon beim ersten Besuch
fühlte ich mich verstanden und ernst genommen. Sie sagte mir, dass es möglich sein würde, meinen
Schwindel zu überwinden und auf die Tabletten zu verzichten. Um ehrlich zu sein, ich habe es nicht
geglaubt, obwohl ich es gern glauben wollte. Ich hatte doch schon so vieles versucht.

So fingen wir an, mit EFT zu arbeiten. Es war etwas völlig neues für mich. Zu Anfang fiel es mir
schwer, mich zu konzentrieren. Nach vier bis fünf Sitzungen und eifrigem Klopfen jeden Tag zuhause,
merkte ich, dass ich mich jetzt mehr mit mir selbst beschäftigte und nicht mehr ausschließlich an
meinen Schwindel dachte. Weitere Sitzungen in Abständen folgten, in denen wir gemeinsam die
Klopfthemen erarbeiteten. Dabei kamen auch andere Probleme zum Vorschein, die ich gar nicht
wahrgenommen hatte und auch nicht wusste. Daran habe ich dann weiter gearbeitet (geklopft). So
gelang es uns, meine Blockaden zu lösen und die Angst und Schwindelzustände zu überwinden. Beim
weiteren Klopfen merkte ich, dass ich keine Tabletten mehr brauchte und meine Schwindelanfälle
und Ängste wirklich weg waren.

Es war für mich wie ein Wunder . und ist es immer noch -, ohne Schwindel, Ängste und Tabletten
einfach alle machen zu können, was ich über Jahre nicht konnte. Ohne Problem gehe ich jetzt ins
Kaufhaus, ins Restaurant und auch in den Aufzug, wenn auch nur in Begleitung. Ich hatte dann eine
gewisse Furcht, die Ängste könnten zurückkehren. Frau Dr.Schindler erklärte mir aber, wenn das
Problem einmal gelöst und damit die Ängste und er Schwindel behoben sind, bleibt es auch so und
kommt nicht wieder. Und das stimmte! Seit drei Jahren bin ich jetzt völlig beschwerdefrei, lebe mein
Leben ganz intensiv und kann alles machen, was .normale Menschen. auch tun.
Ich bin glücklich und dankbar, Frau Dr.Schindler und EFT kennengelernt zu haben."


EFT bei Existenzängsten und geringem Selbstbewusstsein


Frau G., Anfang 20, Studentin, schreibt:

"Liebe Frau Schindler,

ich bin sehr dankbar für die erlernten Methoden auch wenn ich sie nicht regelmäßig benutze. Es zeigt sich
immer wieder etwas Neues, das "ans Licht möchte" was natürlich mit den schon bewussten Dingen in
Verbindung steht. Ich merke es im Alltag, wie sehr mich die Themen Existenz/Angst und
Selbstbewusstsein(sich klein machen und das Gefühl es nicht verdient zu haben) runter ziehen. ABER es
wird mir bewusst und ich weiß es ist ein Prozess wenn sich etwas verbessern soll. Ich bin sehr in meine
Gewohnheiten verhaftet und wenn ich einfach mal nicht denke und klopfe ist es sehr angenehm so seine
Probleme lösen zu können. Ich danke Ihnen und werde mich melden, wenn ich Ihre Hilfe brauche."


Abnehmen durch Entspannung

Eine der Teilnehmerinnen meines Kurses "Stressabbau im Alltag" berichtet, dass sie in nur 1 Woche ganz von selbst ein Kilo abgenommen habe. Sie habe abends oft Snacks gegessen, weil sie sich was Gutes tun wollte. Seitdem sie jeden Abend vor dem Schlafengehen die Tiefenentspannung macht, bräuchte sie diese Snacks nicht mehr, denn sie wisse ja, sie tue sich an dem Abend ja noch was Gutes mit der Entspannungsübung, auf die sie sich jeden Abend freue.




Zurück zum Seiteninhalt